Wie werden sie entstanden?

Die Stirnfalten sprechen Bände: In der Stirn prägen sich vor allem Sorgen und Zweifel der Jahre ein. Horizontale Falten auf der Stirn treten besonders bei Menschen auf, die sich viele Sorgen machen. Auch wenn wir oft zornig oder skeptisch sind, machen sich senkrechte Linien auf der Stirn bemerkbar.

Unsere Mimik stellt eine starke Beanspruchung unser Haut dar. Unzählige Male am Tag runzeln wir die Stirn, schieben bei der Arbeit am PC die Augenbrauen zusammen oder kneifen die Augen beim Lachen zusammen. Während in jungen Jahren die Haut wie ein Gummiball diesen Belastungen problemlos widersteht, bilden sich häufig schon ab 30 erste Fältchen an der Stirn und um die Augen. Die sogenannten Mimikfalten entstehen.

Durch gezielte, lokale Minderung der Muskelaktivität lassen sich störende Falten an Stirn   innerhalb weniger Tage glätten und bei regelmäßiger Behandlung sogar langfristig reduzieren. Der Effekt beruht auf der zeitlich begrenzten Blockade eines Botenstoffes an der Endplatte der Nerven, welche der Muskulatur befiehlt, sich z.B. anzuspannen

Preis : CHF 200

Dauer: 30 Minuten

DERMA ATELIER

Oberdorfstrasse 16 • 8001 Zürich

info@derma-atelier.ch

N: 078 658 7400  •  T: 041 553 74 00

Whatsapplogo-png.png
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon